Shopify

Shopify

image_pdfimage_print

Die REST-Api von Shopify ist in wemalo-connect integriert und verbindet Wemalo mit dem Shopsystem Shopify.

Einstellungen in Shopify

Für die Anbindung werden ein API Key, Passwort und die URL benötigt.

Unter Apps > Manage prive apps > Generate API credentials kann der API-Zugang eingerichtet werden.
Als App-Name können Sie z.B. wemalo-connect vergeben. Nach der Key-Generierung benötigen wir den API Key, das Passwort sowie die genaue URL. Unter „Example URL“ steht ein zusammengebauter Link mit den benötigen Informationen. Diesen Link muss uns zur Verfügung gestellt werden. Hier ein Beispiel:
Die benötigten Zugriffsberechtigungen sind hier zu sehen:
api einrichten
Die benötigten Zugriffsberechtigungen umfassen derzeit folgende Anforderungen:

Unterstützte Aktionen

  • Laden von Produktstammdaten
  • Laden von Aufträgen
  • Übermittlung von versendeten Paketen
  • Übermittlung von Beständen

Produktstammdaten

  • Produkte, bei denen requires_shipping nicht gesetzt worden ist, werden nicht geladen.
  • Alle anderen auf „aktiv“ gesetzten Produkte/Varianten werden synchronisiert. Dabei werden SKU, EAN, Gewicht, Name, Produktgruppe und Hersteller ausgetauscht.
  • Bitte beachten: die SKU (auch in Varianten) muss eindeutig / unique sein.

Achtung: Ein bekannter Fehler seitens Shopify ist, dass Shopify bei der Anlage neuer Produkte, die duplizierten worden sind, keine neue externe ID vergibt. Das neu erstellte/duplizierte Produkt erhält somit die selbe externe ID. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, neue Produkte durch die Funktion „Duplizieren“ zu erstellen, da eine neue, einmalige externe ID notwendig ist, um neue Produkte an wemalo zu übertragen.

Aufträge

  • Aufträge mit dem financial_status paid und fulfillment_status unshipped werden geladen und das Tag Wemalo_Download gesetzt.
  • Auftragskopfdaten, Lieferadresse und Positionen werden synchronisiert.
  • Über das Notizfeld kann eine Pickinfo angegeben werden.
  • Um den korrekten Versanddienstleister zu ermitteln, fragt Wemalo den Namen des gewählten Dienstleisters ab. Zum Matchen muss dieser in Wemalo bei den zu verwendenden Profilen als externe ID hinterlegt werden.
  • Es werden nur Positionen an Wemalo übermittelt, bei denen „requires_shipping“ gesetzt worden ist.
  • Achtung: sobald ein Auftrag an Wemalo übermittelt wurde, werden keine weiteren Änderungen am Auftrag an Wemalo übergeben.

Übermittlung von Paketen/Trackingnummern

  • Trackingnummer wird zusammen mit Versanddienstleister an Shopify zurück übertragen.
  • Dadurch ändert sich der fulfillment_status automatisch.

Übermittlung von Beständen

  • Damit ein Bestand von Wemalo übermittelt werden kann, muss die Inventory Policy aktiviert worden sein.
  • Wemalo übermittelt keine negativen Bestand, wenn unvollständige Aufträge vorliegen, die nicht bedient werden können. Ansonsten können die Varianten in Shopify nicht mehr aufgerufen werden.
  • Es werden nur kommissionierbare Bestände zurückgemeldet. D.h. Ware auf Sperrlager oder bereits gepickte Ware wird nicht als verfügbarer Bestand an Shopify übertragen.

Location-ID herausfinden

  • Im Shop auf Settings/Einstellungen (unten links) gehen, dann auf den Bereich Locations klicken.
  • Anschließend die Standard-Location auswählen.
  • Die Location-ID ist anschließend in der Adresszeile im Browser zu sehen (z.B. 1112222122).

Sollte die Location-ID nicht korrekt sein, kann seitens wemalo eine versteckte Location-ID ermittelt werden. Dies geschieht über den REST-Call.

Support