Category Archive Retoure

image_pdfimage_print

Seriennummer-Popup bei Retouren

Über den Produktstamm können Seriennummern hinterlegt werden, die bei Retouren gesondert geprüft werden. Wird eine Seriennummer aus der Liste gescannt, erfolgt die Anzeige eines Hinweises, der über den Produktstamm eingetragen werden kann.

Im folgenden Screenshot ist die Einstellung im Produktstamm abgebildet:

Über den X-Button kann eine Seriennummerprüfung wieder entfernt werden. Seriennummern sind eindeutig. D.h. durch Eingabe einer bereits hinterlegten Seriennummer wird der vorherige Eintrag überschrieben.

Wenn eine Retoure gescannt und eine hinterlegte Seriennumer eingetragen wird, erscheint die angegebene Mitteilung wie folgt:

 

 

Artikelmerkmale

Im Mandantenstamm können Artikelmerkmale angelegt werden. Das Standard-Merkmal ist zur Bestimmung des Zustands, wie zum Beispiel 1. Wahl, B-Ware etc. vorgesehen. Darüber hinaus gibt es ein Merkmal Verpackung zur Kennzeichnung des Zustands der Verpackung und ein Merkmal Funktion, welches nach einer Funktionsprüfung gesetzt werden kann.

Das Standard-Merkmal wird direkt bei der Entgegennahmen von Retouren gesetzt. Außerdem kann es beim Umlagern geändert werden und ist in den Bestandsansichten zu sehen.

Die Merkmale Verpackung und Funktion sind über eine spezielle Refurbishment-Maske zu sehen und änderbar. Über diese Maske kann ein technischer Mitarbeiter die entsprechenden Merkmale setzen und einen Kommentar hinterlegen. Das Verpackungsmerkmal kann beim Scannen einer Retoure gesetzt werden, wenn der Benutzer das Refurbishment-Modul zugewiesen bekommen. Es wird aber nicht in der Position angezeigt, sondern ausschließlich über die Refurbishment-Maske.

Die einzelnen Merkmalgruppen können über eine entsprechende Auswahlbox gesetzt werden. Die Merkmale werden alle in einer Maske beim Mandanten angezeigt, doch werden sie je nach Gruppe gruppiert in der Tabelle dargestellt.

Jede Gruppe kann ein Standard-Merkmal haben.

Retoure erstellen

Über „Lagerverwaltung->Retour“ können Rücksendungsaufträge erstellt werden.

Retour_Reiter

Wählen Sie zunächst einen Mandanten und ein Lager aus, danach kann über die Referenznummer ein Warenausgangsauftrag gesucht und zur Rücksendung markiert werden. Falls die Referenznummer bekannt ist, werden die übrigen Daten automatisch ergänzt, anderenfalls müssen Sie sie manuell eintragen.

Retour_neu

Geben Sie auch ein Datum zur Rücksendung an.

Retour_neu2_Datum

Sie werden nun dazu aufgefordert, den Barcode eines aktuellen „Warenausgangsauftrags“ einzugeben. Alternativ können Sie auch auf den blaue Text darunter klicken und den Auftrag aus einer Liste der aktuellen Aufträge auswählen. Bestätigen Sie Ihre Eingabe.

Retour_neu3_Positionen

Klicken Sie nun auf „Bestätigen“.

Retour_neu4_Speichern

Abschließend klicken Sie auf „Auftrag schließen“, um die Prozedur zu beenden. Ihr Datensatz ist nun gesichert.

Retour_neu5_Schließen