Category Archive Warenausgang

image_pdfimage_print

fast send

Mit Hilfe der Fast Send-Funktion lassen sich Single Pick Warenausgangsaufträge ohne Einlagerung, Pick & Pack direkt beim CrossDocking-Wareneingang als gepackt buchen. Dazu muss die zu scannende Ware bereits avisiert worden sein. Die im System auf Ware wartenden Single Pick-Warenausgangsaufträge können über eine Fast Send-Ansicht bedient werden, in dem zunächst der Wareneingang und anschließend die WA-Produkte gescannt werden.

Wemalo wird daraufhin die Ware auf einem CrossDocking-Stellplatz einbuchen, für den Warenausgangsauftrag reservieren und diesen anschließend packen. Das Versandlabel wird gedruckt und das Paket kann direkt an den Warenausgang übergeben werden.

In wemalo ist Fast Send als Modul integriert und muss auf Benutzerebene freigeschaltet werden.

Workflow

  1. Fast Send-Ansicht zeigt avisierte Wareneingänge, für die es wartende Warenausgänge gibt
  2.  Nach Scan WE, werden die Produkte gescannt

Beim Scannen der Produkte bekommt der Benutzer zunächst alle Produkte gelistet, für die es wartende Aufträge gibt. In obigen Beispiel ist es nur ein Produkt. Für dieses Produkt gibt es vier wartende Warenausgangsaufträge (erkennbar an der Zahl 1/4 auf der rechten Seite, wobei der Artikel bereits einmal gescannt worden ist).

Bedingungen

  • Es muss min. ein Verpackungsmaterial für den Mandanten hinterlegt worden ist. Gibt es eine VP mit dem Namen Default, wird diese verwendet.
  • Es werden nur avisierte Wareneingangsaufträge gelistet, bei denen min. ein Artikel zu einen unvollständigen Single Pick-Warenausgangsauftrag passt.
  • Beim Scannen des Wareneingangs kann die avisierte Trackingnummer oder die Mandantenauftragsnummer gescannt werden. Idealerweise ist einer beider Codes am WE-Paket scannbar.
  • Für eine eindeutige WA-Zuordnung empfiehlt sich die Verwendung von Seriennummern auf Produktebene. Diese können alternativ zum Produktbarcode im 2. Workflow-Schritt gescannt werden.

Trackingnummer-Upload

wemalo bietet für manche Versanddienstleister (z.B. GLS) einen manuellen Upload von Trackingnummern an. Dazu wird ein Upload-Button im DockManagement eingeblendet, über den eine CSV-Datei für den jeweiligen Versanddienstleister hochgeladen werden kann.

Spezifikation

NICHT VERWENDET;Mandantenauftragsnummer;Trackingnummer;NICHT VERWENDET(Optional);NICHT VERWENDET(Optional)

Bitte beachten: die erste Spalte wird zwar nicht verwendet, muss aber dennoch gefüllt werden (der Import geht nur nach Spalte 2 und 3).

Beispiel

21.09.2017;test 2;123456789;wemalo Kunde;1030
21.09.2017;7531;987654321;Max Mustermann;1170

Wobei nur die zweite und dritte Spalte verwendet werden!

 

Storno von WA-Aufträgen

Status: Unvollständig

Auswirkung: Storno hebt alle Reservierungen auf

Aktion: keine weitere Aktion nötig

Status: Offen

Auswirkung: Storno hebt alle Reservierungen auf

Aktion: keine weitere Aktion nötig

Status: In Bearbeitung

Auswirkung: Storno hebt alle Reservierungen auf

Aktion:

  1. Packliste muss noch geschlossen werden

Status: Picking

Auswirkung: Das Storno hebt die Reservierungen noch nicht gepickter Artikel auf. Ein Umlagerungsauftrag für bereits gepickte Ware wird angelegt.

Aktion:

  1. Der Umlagerungsauftrag muss abgearbeitet werden (die Ware muss zurück ins Kommissionierlager geräumt werden)
  2. Reservierung der Pickliste löschen
  3. Packliste schließen

Status: Picking OK

Auswirkung: Ein Umlagerungsauftrag für die gepickte Ware wird angelegt.

Aktion:

  1. Der Umlagerungsauftrag muss abgearbeitet werden (Ware muss zurück ins Kommissionierlager geräumt werden)
  2. Reservierung der Pickliste löschen
  3. Packliste schließen

Blockiert gepackt

Auswirkung: Storno erst nach Auflösung der Pakete möglich

Aktion:

  1. auflösen von Paketen
  2. Stornierung des Auftrags
  3. Abarbeiten des Umlagerungsauftrags
  4. Reservierung der Pickliste löschen
  5. Packliste schließen

Status: Gepackt

Auswirkung: Storno erst nach Auflösung der Pakete möglich

Aktion:

  1. auflösen von Paketen
  2. Stornierung des Auftrags
  3. Abarbeiten des Umlagerungsauftrags
  4. Reservierung der Pickliste löschen
  5. Packliste schließen

Status: Versendet

Storno nicht möglich

Pakete übergeben

Alle Pakete, die an den Versanddienstleister übergeben werden müssen im Bereich Dockmanagement als Versendet markiert werden.
Lagerverwaltung -> Dockmanagement -> Button übergeben -> Barcodetyp „Mandanten-Auftragsnummer“ -> Eingabe Auftragsnummer -> Button „übergeben“

Packen

Lagerverwaltung -> KO-Box packen -> KO-Box anscannen, danach Scan jedes Produkts, Paket schließen, Verpackungsmaterial auswählen -> Portostreifen drucken, aufkleben.

Picken (Desktop-Variante)

Nach öffnen der Pickliste Button „Kommissionierung starten“, dann nacheinander Stellplatz, Produkt und Menge eingeben, sowie das Produkt auf eine KO-Box buchen.

Pick-Übersicht

Über „Lagerverwaltung->Pick-Übersicht“ können Sie sich Listen mit allen erstellten „Picklisten“ anzeigen lassen.

Pick-Übersicht_Reiter

Sie befinden sich nun im Reiter „Auftragspicklisten.

Pick-Übersicht_1_Übersicht

Um eine „Pickliste“ bearbeiten zu können, klicken Sie auf das „bearbeiten“-Symbol hinter der jeweiligen „Pickliste“.

Produktionsaufträge_bearbeiten_Aktionen_bearbeiten

Hier können Sie nun eine für den Auftrag verantwortliche Person eintragen. Sowie eine automatische Sortierung der „Pickreihenfolge“ markieren.

Pick-Übersicht_1_Übersicht2

Klicken Sie abschließend auf „Speichern“

Speichern2

 

 

 

 

Warenausgangsaufträge bearbeiten

Über „Lagerverwaltung->Warenausgangsaufträge“ gelangen Sie zu einer Liste mit allen „Warenausgangsaufträgen“.

Warenausgangs-Aufträge_Reiter

 

Um einen bestehenden Auftrag zu bearbeiten, klicken Sie in der Spalte „Aktionen“ auf das „bearbeiten“-Symbol hinter dem jeweiligen Auftrag.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten01_

 

Die Felder „Mandant“, Lager“ und „Mandantenauftragsnummer“ sind erforderlich, um „Produkte“ überhaupt für einen „Auftrag“ reservieren zu können.

Bedenken Sie, dass ein Auftrag nur zugeordnet und sachgemäß bearbeitet werden kann, wenn die Liefer- und Adressdaten eingetragen wurden.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten11_Produkte_hinzufügen9

Der Auftrag gilt als „unvollständig“, wenn keine Empfänger- und Adressdaten angegeben werden und kann dann auch nicht verarbeitet werden. Befüllen Sie also mindestens noch diese markierten Felder:

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten1_Anlegen

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten2_Anlegen

Klicken Sie, nachdem Sie die erforderlichen Felder befüllt haben, auf „Auftragsposition“.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten2

Sie werden nun dazu aufgefordert Ihrem Auftrag „Produkte“ des zuvor gewählten „Mandanten“ hinzuzufügen.

Suchen Sie das gewünschte Produkt über das Textfeld. Mögliche Suchkriterien sind „SKU“, „Artikelname“, „Barcode“, „EAN“, „Größe“ und“Design-Nummer“.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten3_Produkte_hinzufügen

Ihnen werden nun alle „Produkte“ des „Mandanten“ angezeigt. Fügen Sie der Lieferung ein „Produkt“ hinzu, indem Sie in der Spalte „Auto“ die Stückzahl eintragen und auf das grünliche Symbol hinter dem Eingabefeld klicken.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten4_Produkte_hinzufügen2

Alternativ können Sie „Produkte“ auch über die Detailansicht eines „Produktes“ in einen Auftrag reservieren. Klicken Sie hierzu in der Spalte „Details anzeigen“ hinter einem „Produkt“ auf das blaue Kreissymbol.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten5_Produkte_hinzufügen3

Hier können Sie das „Produkt“ automatisch oder anhand eines „Merkmals“ reservieren.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten6_Produkte_hinzufügen4

Geben Sie danach die gewünschte Anzahl an „Produkten“ ein, die für den Auftrag reserviert werden sollen.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten7_Produkte_hinzufügen5

Mit einem klick auf „Zusätzl. Positionsinformationen können der Reservierung weitere Informationen, wie zum Beispiel ein „Auftragsdatum“ oder ein „Stückpreis“ hinzugefügt werden.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten8_Produkte_hinzufügen6

Klicken Sie auf „hinzufügen“ um das „Produkt“ im Auftrag zu reservieren und anschließend auf „Schließen“, um zu Ihrem erstellten Auftrag zurück zu kehren.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten9_Produkte_hinzufügen7

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten10_Produkte_hinzufügen8

Klicken Sie auf „Speichern“.

Speichern2

Sie sehen nun eine Zusammenfassung Ihres bearbeiteten Auftrags.

Nun können Sie für Ihren Auftrag auch gleich eine „Pickliste“ erstellen lassen.

Klicken Sie hierfür auf den vorgesehenen Reiter.

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten4_Anlegen3

Tragen Sie nun eine verantwortliche Person ein und klicken danach auf „Speichern“.

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten5_Picklisten

Warenausgangsaufträge anlegen

Über „Lagerverwaltung->Warenausgangsaufträge“ gelangen Sie zu einer Liste mit allen „Warenausgangsaufträgen“.

Warenausgangs-Aufträge_Reiter

Klicken Sie oben links auf „Neuer  Auftrag“ um einen neuen „Warenausgangsauftrag“ zu erstellen.

Inventuraufträge_neu1

Die Felder „Mandant“, Lager“ und „Mandantenauftragsnummer“ sind erforderlich, um „Produkte“ überhaupt für einen „Auftrag“ reservieren zu können.

Bedenken Sie, dass ein Auftrag nur zugeordnet und sachgemäß bearbeitet werden kann, wenn die Liefer- und Adressdaten eingetragen wurden.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten11_Produkte_hinzufügen9

Der Auftrag gilt als „unvollständig“, wenn keine Empfänger- und Adressdaten angegeben werden und kann dann auch nicht verarbeitet werden. Befüllen Sie also mindestens noch die unten markierten Felder:

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten1_Anlegen

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten2_Anlegen

Klicken Sie, nachdem Sie die erforderlichen Felder befüllt haben, auf „Auftragsposition“.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten2

Sie werden nun dazu aufgefordert Ihrem Auftrag „Produkte“ des zuvor gewählten „Mandanten“ hinzuzufügen.

Suchen Sie das gewünschte Produkt über das Textfeld. Mögliche Suchkriterien sind „SKU“, „Artikelname“, „Barcode“, „EAN“, „Größe“ und“Design-Nummer“.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten3_Produkte_hinzufügen

Ihnen werden nun alle „Produkte“ des „Mandanten“ angezeigt. Fügen Sie der Lieferung ein „Produkt“ hinzu, indem Sie in der Spalte „Auto“ die Stückzahl eintragen und auf das grünliche Symbol hinter dem Eingabefeld klicken.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten4_Produkte_hinzufügen2

Alternativ können Sie „Produkte“ auch über die Detailansicht eines „Produktes“ in einen Auftrag reservieren. Klicken Sie hierzu in der Spalte „Details anzeigen“ hinter einem „Produkt“ auf das blaue Kreissymbol.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten5_Produkte_hinzufügen3

Hier können Sie das „Produkt“ automatisch oder anhand eines „Merkmals“ reservieren.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten6_Produkte_hinzufügen4

Geben Sie danach die gewünschte Anzahl an „Produkten“ ein, die für den Auftrag reserviert werden sollen.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten7_Produkte_hinzufügen5

Mit einem klick auf „Zusätzl. Positionsinformationen können der Reservierung weitere Informationen, wie zum Beispiel ein „Auftragsdatum“ oder ein „Stückpreis“ hinzugefügt werden.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten8_Produkte_hinzufügen6

Klicken Sie auf „hinzufügen“ um das „Produkt“ im Auftrag zu reservieren und anschließend auf „Schließen“, um zu Ihrem erstellten Auftrag zurück zu kehren.

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten9_Produkte_hinzufügen7

Warenausgangs-Aufträge_1_bearbeiten10_Produkte_hinzufügen8

Klicken Sie abschließend auf „Speichern“.

Speichern2

Sie sehen nun eine Zusammenfassung Ihres neu angelegten Auftrags.

Nun können Sie für Ihren Auftrag auch gleich eine „Pickliste“ erstellen lassen.

Klicken Sie hierfür auf den vorgesehenen Reiter.

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten4_Anlegen3

Tragen Sie nun eine verantwortliche Person ein und klicken danach auf „Speichern“.

Warenausgangs-Aufträge_2_bearbeiten5_Picklisten

 

Lagerauftrag bearbeiten

Über „Lagerverwaltug->Lieferung“ gelangen Sie zu einer Liste mit allen „Lieferaufträgen“.

Lieferung_Reiter1

Klicken Sie in der Spalte „Aktionen“ auf das „bearbeiten“-Symbol hinter dem „Lieferauftrag“, den Sie bearbeiten möchten.

 

 

Lieferung_bearbeiten2_Aktionen

Lieferung_Aktionen_bearbeiten1

 

Wählen Sie zunächst einen „Mandanten“ aus und geben Sie danach die „Lieferscheinnummer“ ein.

Klicken Sie danach auf „Speichern“.

Speichern2

Sie werden nun aufgefordert, die Stellplatznummer einzugeben oder den Barcode des Stellplatzes zu scannen. Bestätigen Sie Ihre Eingabe.

Lieferung_neu3_Barcodescannen_Stellplatz

Nun werden Sie aufgefordert den Barcode des Produktes zu scannen oder Sie geben Die „Artikelnummer“ manuell ein. Bestätigen Sie Ihre Eingabe.

Das Feld „Merkmale“ ist optional.

Lieferung_neu5_Barcodescannen_Produkt

Klicken Sie zum Abschluss auf „Übermitteln“ um den veränderten Datensatz ans System zu übertragen.

Lieferung_neu6_Daten_übermitteln