Plenty Schritt-für-Schritt

image_pdfimage_print
  1. Zwei neue Plenty Accounts anlegen.

Einen für die Rolle API und einen User mit Fulfillmentrechten. Wichtig dabei ist es Ansicht-Rechte für den API-Log zu besitzen.

  1. Welche Auftragsstatuus werden momentan benutzt? Wie sind die Übergänge? Wann werden Lieferscheine/Rechnungen erzeugt?

Wir werden nach folgendem Schema verfahren:

  1. Generierung der Lieferschein/Rechung durch Kunde sobald der Auftrag zum Versand freigegeben ist – Status X (bitte eintragen)
  2. Abholung der Aufträge in Status X (bitte eintragen) – Statusänderung nach Status Y (bitte eintragen)
  3. Rückmeldung der Trackingnummer, sowie Buchung der Warenausgänge – Statusänderung nach Status Z (bitte eintragen)

Wichtigste ist, dass der Lieferschein (und Rechnung – falls benötigt) bereits vorhanden sein muss, wenn wir den Auftrag zur Bearbeitung abholen.

  1. Was den Wareneingang betrifft, sind bitte Nachbestellungen anzulegen.

Diese werden von uns ebenso importiert – Hier benötigen wir den Status der Nachbestellung, wenn durch Lieferant bestätigt.

Wareneingänge werden wie folgt gebucht

  1. a) gegen die jeweilige Nachbestellung – wenn Nachbestellungs-Referenz auf Lieferschein vorhanden ist
  2. b) gegen die jeweils älteste offene Nachbestellung – wenn keine Nachbestellungs-Referenz auf dem Lieferschein vorhanden ist
  3. c) gegen den jeweiligen Artikel, wenn es keine offenen Nachbestellungen gibt
  1. Alle Artikel müssen scanbar sein.

Dazu muss der Barcode (z.B. EAN) sowohl an den Artikeln angebracht sein, als auch in den Artikelstammdaten hinterlegt sein.

Wo nicht verfügbar, können wir Ihre Artikel alternativ mit einem internen Code etikettieren und ebenso verwalten.

Sidebar