Einrichtung von XML über wemalo-connect

image_pdfimage_print

wemalo-connect beinhaltet eine Möglichkeit, XML-Daten zwischen wemalo und externen Systemen auszutauschen. Dabei werden XML-Dateien eingelesen und in das wemalo REST-Format umgewandelt; bzw. beim Zurückspielen von REST in XML. Im Folgenden werden die dazu notwendigen Schritte und Informationen aufgelistet, die für die Einrichtung benötigt werden.

Mandant in wemalo anlegen

Der Mandant wird in wemalo in gewohnter Weise angelegt. Für die weitere Einrichtungen des Mandanten in wemalo-connect müssen die Mandanten-ID und die Lager-ID bekannt sein.

User in wemalo-connect anlegen

Ein neuer Shop-User wird in wemalo-connect angelegt und mit dem zuvor angelegten Mandanten in wemalo anhand der Mandanten-ID verknüpft. Zusätzlich wird die Lager-ID hinterlegt.

Die Anlage eines REST-Keys ist nicht notwendig!

XML-Schnittstelle einrichten

Die XML-Schnittstelle wird im Bereich „Generic REST Interfaces“ angelegt. Diese Interfaces benutzen die REST-Schnittstelle von wemalo, um mit dem Backend zu kommunizieren. Die Anlage eines Rest-Tokens ist allerdings nicht notwendig.

Durch Klick auf den Button „Neuer Eintrag“ kann eine neue Schnittstelle definiert werden. Nach Auswahl des Systems, kann über den Button „System-Template“ die Konfiguration des Systems geladen werden. Am Beispiel der XML-Schnittstelle werden Key-Value-Paare für das Hinterlegen der benötigten Einstellungen (URL, Benutzername etc.) geladen. Eine Übersicht der benötigten Einstellungen folgt im nächsten Unterkapitel.

Darüber hinaus können die wemalo-Instanz (zuvor durch Verlinkung von wemalo und der Mandanten-ID eingerichtet) und das Synchronisationsintervall gewählt werden.

Der Austausch der XML-Dateien erfolgt über einen FTP-/SFTP-Server.

XML-Einstellungen

  • extendedLog: hier muss true eingetragen werden, um eine erweitertes Loging zu aktivieren.
  • username: Benutzername für den Login am FTP-Server.
  • password: Das zugehörige Passwort.
  • url: die URL des FTP-Servers.
  • port: der Port, über den die Verbindung hergestellt wird.
  • sourceFolder: aus diesem Ordner werden XML-Dateien geladen.
  • targetFolder: zurückgemeldete Dateien werden in diesem Ordner abgelegt.
  • converter: hierüber können optionale Konverter eingestellt werden, die das wemalo Standard-XML in ein anderes Format umwandeln.

Abos

Die folgenden Abos können aktiviert/deaktiviert werden:

  • serviceLoadProducts: einlesen von Produktstammdaten aus dem sourceFolder und Übertragung an wemalo.
  • serviceLoadIncomingOrders: einlesen von Wareneingangsaufträgen aus dem sourceFolder und Übermittlung an wemalo.
  • serviceLoadGoodsOrders: einlesen von Warenausgangsaufträgen aus dem sourceFolder und Übermittlung an wemalo.
  • servicePushPackages: zurückmelden von versendeten Paketen von wemalo aus und Ablage im targetFolder.
  • servicePushBookings: zurückmelden von Bestandsbuchungen von wemalo aus und Ablage im targetFolder.

Aufbau der XML-Dateien

Die XML-Dateien werden im Beitrag XML-Beschreibung gezeigt.

Sidebar